UNSERE MOTIVATION

Das zentrale Thema von ReFunghi sind der Klimawandel und seine Folgen. Um die schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels zu verhindern, müssen wir den CO2-Ausstoß drastisch reduzieren. Hierzu ist es notwendig Lebensmittel so lokal wie möglich zu produzieren. Ebenso müssen wir den Fleischkonsum und den damit verbundenen Flächen- und Ressourcenverbrauch auf ein Minimum zu beschränken. 

Auch bei der Kunststoffherstellung und -verbrennung entstehen große Mengen klimaschädlicher Emissionen. Zudem landet ein Teil des Plastiks in den Gewässern, wo es zu Mikroplastik zersetzt wird und sich in der Nahrungskette anreichert. Die Folgen für Mensch und Umwelt sind bislang wenig erforscht.

Pilze können einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten, indem sie als nachhaltige Eiweißquelle eine Alternative zu Fleischprodukten darstellen. Außerdem wachsen Pilze im Dunkeln und können so beispielsweise in Kellern in unmittelbarer Nähe zu den Konsumierenden im urbanen Raum gezüchtet werden. Dies fördert kurze Transportwege. Materialien aus Pilzmyzel sind zudem zu 100 Prozent biologisch abbaubar und beispielsweise als Styropor-Ersatz für Verpackungen, umweltfreundliches Dämmmaterial oder als veganer Lederersatz für Kleidung und Accessoires nutzbar. Hier möchte ReFunghi ansetzen.